Komet C/2001 Q4 NEAT

Dieser Komet wurde bereits am 24. August 2001 vom "Near Earth Asteroid Tracking" (NEAT) Programm mit dem 1,2 m-Schmidtspiegel auf dem Mt. Palomar gefunden. Er war damals etwa mag 18 hell und noch 10,1 AE (Astronomische Einheiten) von der Sonne entfernt (jenseits der Umlaufbahn des Saturn).
Seine größte Annäherung an die Sonne erreichte er in der Nacht vom 15. zum 16. Mai 2004 in einer Entfernung von 0,96 AE von der Sonne und etwa 0,4 AE von der Erde. Dabei wurde er etwa mag 3 hell.

Bilder aus Elmshorn, aufgenommen mit einer Mintron 12V1C-EX Videokamera und einem Objektiv f=75 mm, f/1.3 (Gesichtsfeld 5,0 x 3,7 Grad) mit einer Integrationszeit von 64 Sekunden. Alle Aufnahmen sind ohne Nachführung gemacht. Jeweils 100 Bilder je 0,64 Sekunden integriert wurden mit Registax addiert.

Die ersten Bilder gelangen in der Abenddämmerung des 9. Mai.

Aufnahme vom 9. Mai um 22:39 MESZ
Kometenhöhe 10,5 Grad
Sonnenhöhe -10,9 Grad

Entfernung von der Erde 0,336 AE (50 Mio km)
Entfernung von der Sonne 0,968 AE (145 Mio km)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch am nächsten Abend war der Komet in Wolkenlücken zu sehen. Bessere Bilder konnten aber erst in der Nacht vom 14. zum 15. Mai gemacht werden als der Himmel dann wolkenlos war und der Komet sich dem offenen Sternhaufen M44 (Praesepe) näherte.

Aufnahme vom 14. Mai um 23:20 MESZ
Kometenhöhe 23,4 Grad
Sonnenhöhe -13,1 Grad
Praesepe am oberen Bildrand

Entfernung von der Erde 0,413 AE (62 Mio km)
Entfernung von der Sonne 0,962 AE (144 Mio km)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit jedem weiteren Tag verbesserten sich die Sichtbarkeitsbedingungen. Der Komet stieg höher über den Horizont und war länger und deshalb bei dunklerem Himmel sichtbar.

Aufnahme vom 18. Mai um 23:54 MESZ
Kometenhöhe 27,3 Grad
Sonnenhöhe -14,3 Grad

Entfernung von der Erde 0,503 AE (75 Mio km)
Entfernung von der Sonne 0,963 AE (144 Mio km)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotz der rasch wachsenden Entfernung blieb der Komet ein eindrucksvolles Objekt, das trotz des hellen Elmshorner Himmels leicht mit einem Feldstecher zu finden war.

Aufnahme vom 22. Mai um 00:31 MESZ
Kometenhöhe 26,4 Grad
Sonnenhöhe -15,2 Grad

Entfernung von der Erde 0,578 AE (86 Mio km)
Entfernung von der Sonne 0,968 AE (145 Mio km)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufnahme vom 29. Mai um 00:45 MESZ
Kometenhöhe 30,2 Grad
Sonnenhöhe -14,3 Grad

 

Entfernung von der Erde 0,763 AE (114 Mio km)
Entfernung von der Sonne 0,988 AE (148 Mio km)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufnahme vom 06. Juni um 00:30 MESZ
Kometenhöhe 34,3 Grad
Sonnenhöhe -12,8 Grad

Entfernung von der Erde 0,976 AE (146 Mio km)
Entfernung von der Sonne 1,029 AE (154 Mio km)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufnahme vom 15. Juni um 00:52 MESZ
Kometenhöhe 32,3 Grad
Sonnenhöhe -12,7 Grad

 

Entfernung von der Erde 1,205 AE (180 Mio km)
Entfernung von der Sonne 1,094 AE (164 Mio km)